Artikelnr. 1976

Ring „Kassiopeia.“ Gelbgold, brauner Diamant, weiße Diamanten

Auf Bestellung + Vergleich + Wunschliste

Unsere Ringe können in allen Größen individuell angefertigt werden.

  • Eigenschaften
  • Material: Gelbgold 14 K
  • Besatz: Brauner Diamant 7 mm (1,15 ct.), 20 weiße Diamanten 1-1,4 mm

Beschreibung

Die Umrisse von weiten Konstellationen zeichnen Bilder in unserem Bewusstsein. Die Sternhaufen und Staubansammlungen schaffen prächtige Portraits des Weltraumes. Wir gucken in den Himmel und wir sehen uns selbst und unsere Geschichte. Wenn wir aufmerksam würden, könnten wir die Widerspiegelung des unendlichen Umwelts in jeder einzelnen irdischen Kreatur sehen. Uralte indische astrologische Texte behaupten, dass verschiedene biologische Arten auf unserem Planet unter dem Einfluss von zahlreichen Konstellationen erschienen.

Die Strahlung von kosmischen Asterismen riefen besondere Prozesse hervor, die bewirkten den Ursprung von neuen einzigartigen Substanzen, Eigenschaften und Beschaffenheiten, die auf der Erde nie zuvor gesehen wurden. Auf diese Weise geschah Evolution. Das Sonnensystem dreht sich mit einer Geschwindigkeit von fast 914 tausend Kilometern pro Stunde um das Galaktisches Zentrum. Unsere Galaxie auch schnellt irgendwo mit einer großen Geschwindigkeit. In jeder Sekunde befinden wir uns in einem neuen Raum-Zeit Punkt!

Jeder Moment ist einmalig. In jedem Augenblick verändert sich unsere Position im Verhältnis zu den anderen Himmelskörper und anderen kosmischen Objekten. Während hunderttausende Jahren erreichte die Erde das Licht von zahlreichen Sternen, Himmelskörper und Galaxien in verschiedenen Winkel. Jedes mal brachte dieses Licht neue Formen, neue Bilder, Muster und Modelle zur Schaffung der Welt. Altertümliche Weisen wussten über die besondere Auswirkung von Asterismen auf das Men¬schen¬le¬ben.

Die Himmelskörper wurden nach Göttern, mythischen Wesen und sakralen Ungeheuern benannt. Menschen mit aufrichtigen Seelen und edler Gesinnung spürten die ungewöhnliche Energie jedes Himmelskörpers. Jedes wichtige astronomische Phänomen wurde in den Legenden, Mythen, Sagen und Märchen von verschiedenen Völkern der Welt deutlich beschrieben. Griechische Mythologie erzählt uns über die schöne Frau namens Kassiopeia, die Gemahlin des äthiopischen Königs Kepheus. Sie hatten auch eine sehr hübsche Tochter,

Andromeda. Einstmals war Kassiopeia nicht vorsichtig genug und prahlte mit ihrer Schönheit vor den Meeresnymphe, die Töchter des Meeresgottes. Die Nereiden wurden wütend, weil sie sich als die schönsten Kreaturen in der Welt betrachten, und wandten sich ob dieser Beleidigung an Poseidon, um die eitle Kassiopeia zu bestrafen. Poseidon aussandte nach Äthiopien ein riesiges Meeresungeheuer, einen Walfisch. Feuer kam aus seiner Kehle, schwarzer Rauch kam aus seinen Ohren und sein Schwanz war mit scharfen Stacheln bedeckt.

Das Ungeheuer verwüstete das Land. Nur Perseus, einer der berühmtesten legendären Helden schaffte es das Untier zu besiegen. Mit seinem Wundertat befreite er den König Kepheus, Kassiopeia und Andromeda vom schrecklichen Ungeheuer. Heute können wir uns an die Schönheit und Stolz von mythischen Königin erinnern, weil wir die gleichnamige Konstellation in Nordhalbkugel bewundern. Nicht weniger wunderschön und anspruchsvoll ist der goldene Ring vom Kochut - „Kassiopeia“. Einzigartiges braunes Diamant betont den königlichen Status seiner Besitzerin.

Überreichliche Weiß-Diamantseife lässt sich mit dem wunderschönsten Sternenlicht im Nachthimmel verwechseln.

Das Gewicht des Ringes ist 5 gr.

Das ist ein Einzel-Exemplar. Eine exakte Kopie ist nicht möglich.