Artikelnr. 2030

Ring «Zarter Zweig». Weißgold, rhodium, saphir

Auf Bestellung + Vergleich + Wunschliste

Unsere Ringe können in allen Größen individuell angefertigt werden.

  • Eigenschaften
  • Material: 14 K Weißgold
  • Besatz: Saphir 3 mm
  • Oberflächenveredelung: Rhodium

Beschreibung

 „Zartes Ästchen“ ist einer bescheidenen und attraktiven Frau ähnlich – von außen sieht sie schutzlos aus. Das wichtigste aber lässt sich mit bloßem Auge nicht erkennen. Die innige Kraft und geistige Unabhängigkeit sind in den hellen Augen unter niedergeschlagenen Wimpern versteckt, in Verflechtung der feinen Muster der Hände, in kaum spürbaren weichen Gesichtszügen.

Pierre-Claude Boiste hat gesagt: „Ohne Frau wären die Sterne und Lebensabend ratlos, die Mittagsstunde – freudlos“.

Jedes Ästchen des Baumes bewahrt den Genocode und die Geschichte des Baumes. Ästchen bilden das Material für die Seele des Baumes, sein Bewusstsein in der Realwelt. Die Frau ist ein Teil der Seele vom Universum, eine große Kraft, versteckt im zarten Körper. Die ganzen Welten durchfließen ihre Seele, die Naturessenz in jedem Blick und Berührung bildend.   

Das Ästchen scheint einsam zu sein. Aber wenn alle Illusionen und Mythen zu räumen, kann man verstehen, es ist ein Teilchen der großen und starken Welt, in der es vor Kälte, Regen und matschigem Nebel geschützt wird. Es ist ein Bruchteil der Ewigkeit, der sich im Gebüsch des Waldreichs versteckt.

Es ist großartig zu begreifen, dass die Natur nicht weit weg in den Bergen, Wäldern und Wüsten ist, nicht wahr? Die Natur ist in der Nähe. Sie ist wie Gott – in allem. Auch in schönen Frauenfingern.

Unser Ring aus der Kollektion „Zartes Ästchen“ ist aus Weißgold gefertigt und mit weißem Rhodium bedeckt. Gold – zarte Kleidung der Natur, aus Sonnenlicht und warmer Morgendämmerung gewebt.